Leben und Schreiben

Projekte, Projekte …

Geschafft! Das Projekt "Schreibklause aufhübschen" hätte ich erfolgreich hinter mich gebracht, trotz Saunatemperaturen draußen, kryptischen Schrankaufbauanleitungen und nicht-haltenden Dübeln in der Wand. Von der Kaffeemaschine, die unerreichbar hinter einer gigantischen Wand aus Möbelkartons, zwischengeparkten Regalen und eiffelturmhohen Bücherstapeln schlummerte, gar nicht erst zu reden. Jetzt sind...

7 Comments
Share Post

Verdammich! – oder warum bestimmte Romanfiguren Dinge tun, die ich nicht verstehe …

Manchmal könnte man bestimmte Leute ja dahin treten, wo die Sonne niemals scheint. Man könnte sie am Kragen packen und durchschütteln, bis die Zähne klappern. Und dabei Sätze hervorstoßen wie »Warum-tust-du-das?Du-bist-doch-sonst-nicht-so-blöde???«, wobei jedes Wort von einer satten Ohrfeige unterstrichen werden könnte. Mit Bestimmte Leute meine ich...

0 Comments
Share Post

Debütantismus

Vor einem guten Jahr habe ich mit Die Armee der Tausend Söhne mein erstes Buch veröffentlicht. Jahaa, das klingt gut, gell? MEIN erstes Buch! Gott, ich weiß noch, mit wieviel Elan und Ernst ich den Text wieder und wieder überarbeitet habe, bevor ich mich auf die Coverillustration...

2 Comments
Share Post

Die Muse, die Endzeit und ich – oder die Sache mit der Kreativität

Versteh einer die Musen … Meine war vorletzten Montag zu Besuch, hat sich auf die Schreibtischkante gesetzt, mir eine Weile beim Auf-dem-Bildschirm-starren zugeschaut und dann beschlossen, einzugreifen. Auf ihre übliche schnoddrige Art sagte sie: »Das ist ja mal gar nix.« »Danke für den hilfreichen Tipp, Frau Schlaumeier«, murrte...

0 Comments
Share Post